CHIO, Tag drei

Auch in der Inter I zeigte sich Polano unter seiner neuen Reiterin sehr beständig – wiederum Platz vier. „Wir kommen immer besser miteinander klar“, so Isabell Werth. „Mal sehen, ob wir uns in der Kür am Samstagabend noch steigern können.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.