Erfolgreicher Auftakt

Ihren ersten Start beim diesjährigen internationalen Dressur- und Springturnier in Neumünster hatte Isabell Werth mit Nachwuchspferd Fidelity. Die achtjährige Schimmelstute, die nach einer Verletzung (als Youngster in der Führmaschine zugezogen) mit etwas Verspätung in den Sport kam, macht sich immer besser. Im internationalen St. Georg in der Holstenhalle wurde die elegante Stute nur von dem zehnjährigen Casparino unter Hubertus Schmidt geschlagen. Mit Rang zwei war Isabell Werth mehr als zufrieden: „Fidelity ist sehr fein zu reiten und bekommt nun langsam auch immer mehr Prüfungsroutine.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.