Mit Hannes auf WM-Kurs?

Noch ist nichts entschieden. Die Sichtungen für die Weltreiterspiele stehen noch aus. Doch auch die großen Turniere im Vorfeld werden vom Bundestrainer und vom Dressurausschuss derzeit mit Argusaugen beobachtet. Beim Dressur Special Bad Salzuflen empfahl sich erneut Isabell Werth auf ihrem Nachwuchsstar Warum nicht FRH. Im Grand Prix belegten die beiden mit 74.71 Prozent im stark besetzen Feld einen hervorragenden dritten Platz, im Grand Prix Spezial wiederholte sie Platz drei, diesmal mit 74.44 Prozent. Mit einem zweiten Platz und der Note 8,2 in der Dressurpferdeprüfung Klasse M qualifizierte sie außerdem den sechsjährigen Hengst For Joy erneut für eine Teilnahme am Bundeschampionat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.