Hannes ist wieder da

Kurz vor den Weltreiterspielen hatte er sich eine Zerrung zugezogen und damit seinem Stall-Kollegen Satchmo den Vortritt – und zwei WM-Goldmedaillen – gelassen. Nun ist er wieder fit: Warum nicht FRH, seinen Fans auch bekannt unter seinem Spitznamen Hannes. Beim Jumping-Indoor-Maastricht gewann er unter seiner Reiterin Isabell Werth souverän den Grand Prix (73.375 Prozent) und geht damit in der morgigen Weltcup-Kür als Favorit ins Viereck.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.