Satchmo rettete das Team

Mit einem phantastischen Ritt sicherten Isabell Werth und Satchmo als letzte Starterin des CDIO-Grand Prix den deutschen Triumph im Nationenpreis (außerdem dabei Nadine Capellmann, Ellen Schulten-Baumer, Hubertus Schmidt). Satchie, sovuerän und losgelassen, ertanzte sich 77.333 Prozent und ließ damit Salinero und Anky van Grunsven ganz klar hinter sich (75.292%). Samstag abend werden die beiden Dauer-Rivalinnen im Grand Prix Spezial aufeinander treffen, am Sonntag dann abschließend in der Kür.

Schreibe einen Kommentar