Eine Klasse für sich

Auch beim internationalen CDI*** in Verden waren Isabell Werth und ihr WM-Pferd Satchmo eine Klasse für sich. Das Paar entschied sowohl den Grand Prix (76.958%) als auch den Grand Prix Spezial (77.880%) für sich und deklassierte die Konkurrenz. Im Grand Prix betrug der Abstand zum Zweitplatzierten rund 4 Prozentpunkte, im Spezial sogar 5 Prozentpunkte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.