Letztes Kampmann-Finale souverän gewonnen

Das Finale um den begehrten und hochdotieren Kampann-Cup entschied erwartungsgemäß Isabell Werth auf Warum nicht FRH für sich. Das Paar gewann mit Abstand sowohl den Einlauf-Grand-Prix (74.458 Prozent) als auch den Grand Prix Spezial (74.840%). Mit diesem Finale endete übrigens das Sponsoren-Engagement des Cup-Initiators Heinrich Kampmann, der sich künftig in einer neuen, internationalen Reihe engagieren möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.