Die Olympischen Spiele in Tokio werden verschoben!

Für viele Sportfans sind die Olympischen Spiele alle vier Jahre ein großer TV-Leckerbissen – für die Athleten sind sie ein Traum, ein Lebens(abschnitts)ziel und vor allem die Krönung einer langen, anstrengenden und systematischen Trainingszeit. Aufgrund der Coronakrise ist dieses Training ausgerechnet auf der Zielgeraden zu den Spielen im Moment unmöglich. Natürlich bewegen wir alle unsere Pferde und setzen zu Hause das Training fort, so weit es unsere eigene Gesundheit zulässt. Aber es können weder Lehrgänge noch Sichtungs- und Qualifikationsturniere stattfinden, und der „Feinschliff“, die Kunst, gemeinsam mit dem Pferd genau auf dem Punkt des Championats in Topform zu sein … wie soll das jetzt gehen?

Es gibt Sportler, für die ist ein Jahr Aufschub … eben ein Jahr Aufschub. Andere wollten vielleicht ein letztes Mal an den Spielen teilnehmen und müssen ihre Karriere nun anders beenden. Die heute verkündete Verschiebung der Spiele auf das kommende Jahr wird jeden einzelnen anders treffen. Doch gemessen daran, was für uns alle auf dem Spiel steht, ist sie die einzig vernünftige Entscheidung.

Ich wünsche allen viel Kraft in dieser schwierigen Zeit. Genießt Eure Pferde, passt auf Euch auf und bleibt gesund!