Isabell Werth | Johnny in Top-Form
51021
post-template-default,single,single-post,postid-51021,single-format-standard,eltd-core-1.0.3,ajax_fade,page_not_loaded,,borderland-ver-1.8.1,vertical_menu_enabled, vertical_menu_left, vertical_menu_width_400,smooth_scroll,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2.1,vc_responsive

Johnny in Top-Form

Beim CDIO Hagen zeigte sich Isabells Don Johnson in absolut beständiger Konzentration und Form und bescherte seiner Reiterin zwei zweite und einen dritten Platz in der CDIO*****-Tour und auch den Sieg im Nationenpreis. Johnny wird auch Isabells Pferd für die Europameisterschaft in Aachen sein.

Strahlende Sieger des Nationenpreises von Hagen Fotograf: Thomas Hellmann

Strahlende Sieger des Nationenpreises von Hagen
Fotograf: Thomas Hellmann

„Es ist zwar schade, dass ich sie nicht mit Bella Rose bestreiten kann, aber Johnny ist viel mehr als nur zweite Wahl“, betont Isabell. „Er ist ein absolutes Top-Pferd. Trotzdem hatten wir alle natürlich noch auf unsere Prinzessin Bella Rose gehofft, die sich ja leider vor einiger Zeit am Knie verletzt hatte. Sie ist zwar wieder in Arbeit, aber eben noch nicht wieder auf dem Trainingsniveau, das ein Pferd für solch hohe Anforderungen braucht. Da muss man einfach vernünftig sein. Ich will Bella Rose ganz in Ruhe wieder aufbauen und kein Risiko eingehen. Zeitdruck wäre hier der falsche Ratgeber.“