Isabell Werth | Liebeserklärung an Bella Rose
51183
post-template-default,single,single-post,postid-51183,single-format-standard,eltd-core-1.0.3,ajax_fade,page_not_loaded,,borderland-ver-1.8.1,vertical_menu_enabled, vertical_menu_left, vertical_menu_width_400,smooth_scroll,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2.1,vc_responsive

Liebeserklärung an Bella Rose

Isabell schwärmt: „Ich glaube, ich muss mich ein wenig bremsen – zumindest, was meine Beschreibungen von Bella Rose angeht. Aber sie ist einfach nur toll. Grandios. Eine Freude. Was ganz Besonderes. Und schon wieder verfalle ich ins Schwärmen. Aber das ist auch kein Wunder, denn dieses Pferd ist einfach unfassbar fein, sensibel und intelligent. In der Stuttgarter Schleyer-Halle bescherte sie mir meinen elften „German Master“-Titel und das auf eine Weise, die mich schon während der Ritte nur noch lächeln ließ. Sowohl im Grand Prix als auch im Spezial war es mit ihr wieder einmal mehr wie ein gemeinsamer Tanz. Ich glaube, auch das Publikum kann sich dem Bann dieser wunderbaren Stute kaum entziehen.“