Isabell Werth | Goldrausch und Ehrung
51251
post-template-default,single,single-post,postid-51251,single-format-standard,eltd-core-1.0.3,ajax_fade,page_not_loaded,,borderland-ver-1.8.1,vertical_menu_enabled, vertical_menu_left, vertical_menu_width_400,smooth_scroll,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2.1,vc_responsive

Goldrausch und Ehrung

Eine goldene Serie sowie eine besondere Ehrung – so stellte sich für Isabell Werth das Wochenende bei der Faszination Pferd in Nürnberg dar. Mit El Santo gewann sie den Grand Prix, mit Der Stern belegte sie Platz drei. Siege Nr. 2 gab es auf El Santo dann in der Kür, Sieg Nr. 3 mit Sternchen im Grand Prix Spezial. Und um die goldene Serie komplett zu machen gewann Isabell mit Lezard sowohl die Einlaufprüfung als auch die Quali zum Nürnburger Burgpokal und qualifizierte sich damit auch fürs Finale in Frankfurt. Eine weitere Gratulation für die Rheinbergerin gab es vom FRB, dem Förderkreis des nationalen und internationalen Reitsports in Bayern. Er verlieh ihr den „Equus“ für Verdienste um den bayerischen Reitsport, ein Preis, den vor Isabell Werth schon Persönlichkeiten wie Edmund Stoiber oder Graf Landsberg-Velen erhalten haben.