Isabell Werth | Tolles CHIO-Wochenende
51263
post-template-default,single,single-post,postid-51263,single-format-standard,eltd-core-1.0.3,ajax_fade,page_not_loaded,,borderland-ver-1.8.1,vertical_menu_enabled, vertical_menu_left, vertical_menu_width_400,smooth_scroll,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2.1,vc_responsive

Tolles CHIO-Wochenende

Johnny und Isabell hoch konzentriert Fotograf: Julia Rau

Johnny und Isabell hoch konzentriert
Fotograf: Julia Rau

Ein tolles Wochenende haben Isabell Werth und Don Johnson beim CHIO Aachen Werth mich beim CHIO Aachen hinter sich gebracht. Nach einem etwas holprigen Start im Grand Prix steigerte sich das Paar von Prüfung zu Prüfung und zeigte einmal mehr, dass mit ihnen zu rechnen ist. Im Spezial belegten die beiden Rang drei und in der Kür gaben sie noch mal ein wenig mehr Gas. „Es war der Hammer“, schwämte Isabell nach ihrem ritt. „Johnny war die gesamte Prüfung hochkonzentriert bei mir, so dass wir richtig aufdrehen konnten.“ Es gelang einfach alles: Zulegen, einfangen im schnellen Wechsel, höchste Versammlung und dann voll nach vorn und wieder höchste Versammlung, Piaffen, Passagen, Passage-Traversalen, dem eleganten Braunen schien alles leicht zu fallen. Platz zwei mit gut 82 Prozent. „Ich spürte die unbändige Kraft, die in ihm steckt und die er mir von Tag zu Tag freudiger anbietet. Es war von vorn bis hinten ein tolles Gefühl ihn zu reiten und ich dachte zwischendurch einfach nur: wow! Nach dem Schlussgruß hat man mir die Begeisterung für dieses Pferd, glaube ich, auch angesehen.“