Isabell Werth | Schleifenregen für den Stall Werth
51288
post-template-default,single,single-post,postid-51288,single-format-standard,eltd-core-1.0.3,ajax_fade,page_not_loaded,,borderland-ver-1.8.1,vertical_menu_enabled, vertical_menu_left, vertical_menu_width_400,smooth_scroll,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2.1,vc_responsive

Schleifenregen für den Stall Werth

Ein super erfolgreiches Wochenende verzeichnete der Stall Werth. Unterwegs waren neben Isabell Werth auch die Bereitr Matthias Bouten, Beatrice Buchwald und Niklaas Feilzer.Isabell startete bei den Dressurtagen Hünxe geritten, denen sie schon seit Jahren treu ist. Im Sattel von Bella Rose gewann sie mit deutlichem Abstand den Grand Prix für Nachwuchspferde. Matthias Bouten ritt in dem zweiten Grand Prix von Hünxe auf Söhnlein Brilliant MJ auf den zweiten Platz. Im St. Georg platzierte er sich mit Krack hinter Beatrice Buchwald und Weihegold OLD ebenfalls auf Platz zwei. Beatrice Buchwald wurde außerdem in der Junge-Pferde S Zweite mit Arietta. In der Dressurpferde M teilten sich die beiden auch wieder die ersten Plätze: Beatrice gewann mit Lord Carnaby, Matthias wurde zweiter mit Dante Deluxe. In der Dressurpferde A ritt Beatrice Quanticus auf den vierten und in der Dressurpferde L Den Haag auf den zweiten Rang. Ach ja – und auf Bellevue siegte sie auch noch in der Reitpferdeprüfung. Den Hünxe-Schleifen-Reigen des Stalls Werth komplett machte Bereiter Niklaas Feilzer, der auf Ramazotti dritter in der M** wurde. Und da am gleichen Wochenende in Krefeld auch noch das Turnier der jungen Pferde über die Bühne ging, ging Matthias Bouten auch dort an den Start. Mit Feedback wurde er vierter in der Dressurpferde M und auf Lezard gewann er die Trensen-S für achtjährige Pferde.