Isabell Werth | Untersuchung
51290
post-template-default,single,single-post,postid-51290,single-format-standard,eltd-core-1.0.3,ajax_fade,page_not_loaded,,borderland-ver-1.8.1,vertical_menu_enabled, vertical_menu_left, vertical_menu_width_400,smooth_scroll,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2.1,vc_responsive

Untersuchung

„Seit acht Monaten ist mir bekannt, dass El Santo während der Rheinischen Meisterschaft im Juni 2012 positiv auf das Medikament Cimetidin getestet wurde. El Santo wurde nicht mit diesem Medikament behandelt. Richtig ist, dass Warum nicht, der im selben Stall wie El Santo steht, aufgrund seiner schweren Hüftverletzung Schmerzmittel verabreicht bekam. Da diese den Magen angreifen können, erhielt er zusätzlich das Magenpräparat Cimetidin. Seit Wissen um die positive Probe ist ein ganzes Team um Aufklärung des Falles bemüht. Natürlich ist es mein ureigenes Interesse, den Fall so schnell wie möglich aufzuklären, und ich unterstütze alle Untersuchungen. Eines ist allerdings sicher – seitdem El Santo vierjährig zu uns in den Stall kam ist er mit keinem Magenpräparat behandelt worden. Ich bin davon überzeugt, dass die Untersuchungen am Ende ergeben werden, dass hier kein persönliches Verschulden vorliegt. Da es sich um ein laufendes Verfahren handelt, kann ich zum jetzigen Zeitpunkt nicht mehr dazu sagen. Sobald es weitere Informationen und Ergebnisse gibt, werde ich diese veröffentlichen. “