Isabell Werth | Warum nicht FRH wird Rentner
51302
post-template-default,single,single-post,postid-51302,single-format-standard,eltd-core-1.0.3,ajax_fade,page_not_loaded,,borderland-ver-1.8.1,vertical_menu_enabled, vertical_menu_left, vertical_menu_width_400,smooth_scroll,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2.1,vc_responsive

Warum nicht FRH wird Rentner

Hannes als Titel-Bild ganz Ton in Ton Fotograf: Alois Müller

Hannes als Titel-Bild ganz Ton in Ton
Fotograf: Alois Müller

Warum Nicht FRH, der große Fuchs von Isabell Werth und seit Jahren sicherer Garant für internationale Erfolge, wird mit 16 Jahren wohl vorzeitig in Rente gehen. Derzeit erholt er sich gut von einer Beckenfraktur, die er sich vor einigen Wochen auf unerklärliche Weise in der Box zugezogen hat. „Hannes hat in seiner bisherigen Karriere so viel geleistet, dass wir ihn nicht auf Teufel komm raus wieder antrainieren müssen,“ erklärte Isabell Werth. „Ich freue mich deshalb ganz besonders, dass er in der Neuauflage von Britta Schöffmanns Buch „Lektionen richtig reiten“ als erfahrenes Grand Prix-Pferd noch einmal den Weg aufs Titelbild gefunden hat. Bei den Fotos der ersten Auflage, die ja noch im Innenteil zu sehen sind, war unser Hannes gerade mal sieben Jahre alt. Wie die Zeit vergeht!“