Isabell Werth | Doppelsieg mit Don Johnson
51307
post-template-default,single,single-post,postid-51307,single-format-standard,eltd-core-1.0.3,ajax_fade,page_not_loaded,,borderland-ver-1.8.1,vertical_menu_enabled, vertical_menu_left, vertical_menu_width_400,smooth_scroll,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2.1,vc_responsive

Doppelsieg mit Don Johnson

Beim internationalen Reit- und Springturnier von Wien war Isabell Werth die dominierende Dressurreiterin. Auf Don Johnson gewann sie souverän zunächst den Grand Prix und später auch die Kür und damit das „Vienna Dressage Masters 2012“. „Am Ende des Turniers war mir ein wenig nach Walzertanzen zumute,“ strahlte die Rheinbergin. „Johnny ging wirklich spitze. Im Grand Prix gab er mir schon ein super Gefühl, aber in der Kür war’s fast noch besser. Endlich konnte ich mal ausreizen was in ihm steckt“.