Isabell Werth | Stern am Nachwuchshimmel
51388
post-template-default,single,single-post,postid-51388,single-format-standard,eltd-core-1.0.3,ajax_fade,page_not_loaded,,borderland-ver-1.8.1,vertical_menu_enabled, vertical_menu_left, vertical_menu_width_400,smooth_scroll,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2.1,vc_responsive

Stern am Nachwuchshimmel

Der Stern und Isabell auf dem Weg zum Sieg Fotograf: B. Schnell

Der Stern und Isabell auf dem Weg zum Sieg
Fotograf: B. Schnell

Mit Isabell Werths Nachwuchspferd Der Stern ist ein neuer Stern am Himmel der deutschen Nachwuchsdressurpferde aufgegangen. Auf dem bildhübschen Dunkelbraunen gewann die Rheinbergerin beim Turnier in Balve die Finalqualifikation im Tesch-Inkasso-Cup, einer Serie für acht- bis zehnjährige Grand-Prix-Pferde. Der Oldenburger, ein Dormello-Sion-Nachkomme, ließ sich während der Prüfung auch von strömendem Regen nicht aus dem Konzept bringen und bestach vor allem durch Höhepunkte in der Passage und in den Wechseltouren. Das Cup-Finale findet in Münster beim Turnier der Sieger (25. bis 28. August) statt.