Isabell Werth | El Santo im Siegesrausch
51393
post-template-default,single,single-post,postid-51393,single-format-standard,eltd-core-1.0.3,ajax_fade,page_not_loaded,,borderland-ver-1.8.1,vertical_menu_enabled, vertical_menu_left, vertical_menu_width_400,smooth_scroll,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2.1,vc_responsive

El Santo im Siegesrausch

El Santo NRW, genannt Ernie, entwickelt sich mehr und mehr in Richtung Spitzensport. Längst ist der Braune aus dem Schatten seiner großen Vorbilder Satchmo und Warum hervorgetreten und auch für die Dressur-EM wohl die erste Wahl für Isabell Werth. Beim internationalen Dressurfestival in Lingen war das Paar weder im Grand Prix (78.213%) noch im Spezial (78.833%) zu schlagen. Und auch die übrigen Nachwuchspferde aus dem Stall Werth geben allen Grund zu großen Hoffnungen: Auf der siebenjährigen Bellissimo-Tochter Bella Rose belegte Isabell in der Einlaufprüfung zur Nürnburger-Burgpokal-Quali Rang zwei und im St. Georg Spezial dann Rang Sechs, Bereiter Matthias Bouten landete in der Einlauf-S mit dem Hengst Flatley auf Rang fünf.