Isabell Werth | Apache genießt seinen Ruhestand
51427
post-template-default,single,single-post,postid-51427,single-format-standard,eltd-core-1.0.3,ajax_fade,page_not_loaded,,borderland-ver-1.8.1,vertical_menu_enabled, vertical_menu_left, vertical_menu_width_400,smooth_scroll,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2.1,vc_responsive

Apache genießt seinen Ruhestand

Nach einer großartigen Sportkarriere wurde Apache nun in den Ruhestand verabschiedet. Fotograf: B. Schnell

Nach einer großartigen Sportkarriere wurde Apache nun in den Ruhestand verabschiedet.
Fotograf: B. Schnell

Seit einigen Monaten genießt Apache seinen sportlichen Ruhestand. Offiziell verabschiedet wurde der große Braune Ende Oktober bei den German Classics in Hannover. In seiner Sportkarriere verzeichnete der Alabaster-Sohn unter Isabell Werth 163 Erfolge, davon über 70 S- und Grand-Prix-Siege. Damit erreichte er eine Lebensgewinnsumme von knapp 212.000 Euro. Isabell: „Ich denke, das spricht für seine Zuverlässigkeit, seinen Leistungswillen und seinen tollen Charakter.“ So ganz zum alten Eisen möchte Apache mit seinen 17 Jahren aber noch nicht gehören. Deshalb wird er im Moment täglich geritten und gymnastiziert und ab Frühjahr geht’s dann auch wieder auf die Weide. Bis dahin genießt er die Kälte und macht gerne noch so manchen fröhlichen Satz unterm Reiter.