Isabell Werth | Mann oh Mann – Mannheim
51466
post-template-default,single,single-post,postid-51466,single-format-standard,eltd-core-1.0.3,ajax_fade,page_not_loaded,,borderland-ver-1.8.1,vertical_menu_enabled, vertical_menu_left, vertical_menu_width_400,smooth_scroll,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2.1,vc_responsive

Mann oh Mann – Mannheim

Mann oh Mann. Mannheim. Wie die Zeit vergeht. Das Maimarkt-Turnier gehört schon seit Jahren zu meinem festen Terminkalender. Hier habe ich schon so manches unserer Pferde an den Start gebracht. Nie vergesse ich zum Beispiel meinen Antony, der dort – damals noch am Anfang seiner großartigen Karriere – in einer seiner ersten schweren Prüfungen alle paar Meter den Anker warf und mir die Mitarbeit kündigte. Später wurde aus ihm eines der erfolgreichsten Pferde seiner Zeit. Und heute genießt er mit nunmehr 24 Jahren bei uns auf dem Hof seine Rente. Dieses Maimarkt-Wochende war da schon unkomplizierter. Ernie (El Santo NRW) machte super mit, so dass wir Grand Prix und Spezial gewinnen konnten, und Don Johnson marschierte in einer nationalen S an die Spitze des Feldes – beide ganz ohne „Anker“. Mal sehen, ob sie mal in Tonis Fußstapfen treten werden.