Isabell Werth | Winterfeste Böden
51488
post-template-default,single,single-post,postid-51488,single-format-standard,eltd-core-1.0.3,ajax_fade,page_not_loaded,,borderland-ver-1.8.1,vertical_menu_enabled, vertical_menu_left, vertical_menu_width_400,smooth_scroll,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2.1,vc_responsive

Winterfeste Böden

Der harte Winter kann Dressurreiterin Isabell Werth nicht schrecken. „Warm und zweckmäßig angezogen kann mich der Winter nicht schocken. Wichtig ist nur, dass die Böden in der Reit- und der Longierhalle nicht frieren. Aber da hatten wir bisher keine Probleme, selbst nicht im vergangenen eisigen Winter, der ja nie enden wollte. Wir setzen hier bei uns seit 2003 auf den grünen Sand der Firma Peter Wernke und sind noch nie enttäuscht worden – weder vom Boden noch vom Service. Aber so muss das auch sein, immerhin sind gesunde Pferdebeine das wichtigste in unserem Sport. Der Federeffekt meines ‚grünen‘ Reithallenbodens begeistert mich und meine Pferde jeden Tag aufs Neue – wobei ich mich eigentlich immer wieder frage, was an dem beigebraunen Boden eigentlich grün ist. Vielleicht weist das ja auf die Tatsache hin, dass der Grüne Sand ein reines Naturprodukt ist und bei Bedarf problemlos entsorgt werden kann. Egal, wir trainieren fleißig weiter, ganz gleich wie kalt es wird.“