Isabell Werth | Mit Hannes on tour
51559
post-template-default,single,single-post,postid-51559,single-format-standard,eltd-core-1.0.3,ajax_fade,page_not_loaded,,borderland-ver-1.8.1,vertical_menu_enabled, vertical_menu_left, vertical_menu_width_400,smooth_scroll,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2.1,vc_responsive

Mit Hannes on tour

Nachem Satchmo nach der Rückkehr von Hongkong erst einmal seine wohlverdiente Turnierpause genießt, sattelte Isabell beim CDIO Mondorf in Luxemburg ihren Warum nicht FRH. Bis auf den Grand Prix Spezial – hier hatten die beiden ein paar Abstimmungsprobleme und wurden „nur“ vierte – siegte die Olympiasiegerin sowohl im Grand Prix (75,452%) als auch in der Kür (79,15%) souverän. Mit Nachwuchspferd Der Stern belegte die Rheinbergerin außerdem Platz vier im St. Georg und Platz drei in der Intermediaire I.