Isabell Werth | Unschlagbar im Schlosspark
51610
post-template-default,single,single-post,postid-51610,single-format-standard,eltd-core-1.0.3,ajax_fade,page_not_loaded,,borderland-ver-1.8.1,vertical_menu_enabled, vertical_menu_left, vertical_menu_width_400,smooth_scroll,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2.1,vc_responsive

Unschlagbar im Schlosspark

Die große Dressur-Tour beim internationalen Wiesbadener Schlossparkturnier dominierte in diesem Jahr Isabell Werth. Auf Warum nicht FRH gewann sie mit großem Abstand vor der Konkurrenz sowohl den Grand Prix (76.125 Prozent) als auch den Grand Prix Spezial (78.000 %). „Ich bin natürlich super zufrieden“, strahlte sie, „dass nach Satchie auch Hannes zu Beginn der Freiluftsaison so super in Form ist. Mit Blick auf Olympia zwei Eisen im Feuer zu haben, ist schon ein gutes und beruhigendes Gefühl.“