Isabell Werth | EM-Silber mit dem Team
51657
post-template-default,single,single-post,postid-51657,single-format-standard,eltd-core-1.0.3,ajax_fade,page_not_loaded,,borderland-ver-1.8.1,vertical_menu_enabled, vertical_menu_left, vertical_menu_width_400,smooth_scroll,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2.1,vc_responsive

EM-Silber mit dem Team

Eine Mannschafts-Silbermedaille bei der Dressur-Europameisterschaft im italienischen La Mandria ist eine großartige Leistung – und trotzdem eine herbe Niederlage. Erstmals seit 1965 wurde nämlich eine deutsche Dressurmannschaft vom Gold-Platz verdrängt. Isabell Werth, Nadine Capellmann, Monica Theodorescu und Ellen Schulten-Baumer mussten sich mit insgesamt 220,792 Prozentpunkten dem holländischen Team um Anky van Grunsven knapp geschlagen geben (222,083%). Auch Isabells starker Auftritt als deutsche Schlussreiterin hatte das Blatt nicht mehr wenden können. Auf ihrem Satchmo blieb sie im Grand Prix mit 76,708 Prozent hinter Anky van Grunsven Keltec Salinero (77,458 %) und belegte Platz zwei. Beim morgigen Grand Prix Speziel, in dem es um die erste Einzel-Medaille geht, will Isabell noch einmal alles geben.

Übrigens: Die EM-Ritte der deutschen Teilnehmer können – wenn schon im Fernsehen nichts übertragen wird – unter folgender Internet-Adresse als Video eingesehen werden: www.myvideo.de, dort den Suchbegriff DOKR eingeben.