Isabell Werth | Eine Klasse für sich
51659
post-template-default,single,single-post,postid-51659,single-format-standard,eltd-core-1.0.3,ajax_fade,page_not_loaded,,borderland-ver-1.8.1,vertical_menu_enabled, vertical_menu_left, vertical_menu_width_400,smooth_scroll,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2.1,vc_responsive

Eine Klasse für sich

Auch beim internationalen CDI*** in Verden waren Isabell Werth und ihr WM-Pferd Satchmo eine Klasse für sich. Das Paar entschied sowohl den Grand Prix (76.958%) als auch den Grand Prix Spezial (77.880%) für sich und deklassierte die Konkurrenz. Im Grand Prix betrug der Abstand zum Zweitplatzierten rund 4 Prozentpunkte, im Spezial sogar 5 Prozentpunkte.