Isabell Werth | Satchmo rettete das Team
51683
post-template-default,single,single-post,postid-51683,single-format-standard,eltd-core-1.0.3,ajax_fade,page_not_loaded,,borderland-ver-1.8.1,vertical_menu_enabled, vertical_menu_left, vertical_menu_width_400,smooth_scroll,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2.1,vc_responsive

Satchmo rettete das Team

Mit einem phantastischen Ritt sicherten Isabell Werth und Satchmo als letzte Starterin des CDIO-Grand Prix den deutschen Triumph im Nationenpreis (außerdem dabei Nadine Capellmann, Ellen Schulten-Baumer, Hubertus Schmidt). Satchie, sovuerän und losgelassen, ertanzte sich 77.333 Prozent und ließ damit Salinero und Anky van Grunsven ganz klar hinter sich (75.292%). Samstag abend werden die beiden Dauer-Rivalinnen im Grand Prix Spezial aufeinander treffen, am Sonntag dann abschließend in der Kür.