Isabell Werth | Antony zum Vorletzten
51853
post-template-default,single,single-post,postid-51853,single-format-standard,eltd-core-1.0.3,ajax_fade,page_not_loaded,,borderland-ver-1.8.1,vertical_menu_enabled, vertical_menu_left, vertical_menu_width_400,smooth_scroll,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2.1,vc_responsive

Antony zum Vorletzten

Mit 70.458 Prozent und einem dritten Platz im Grand Prix bei den Munich Indoors beendete Antony FRH nach langer Verletzungspause seinen ersten Turniereinsatz, der gleichzeitig der vorletzte Einsatz seiner Karriere war. Am morgigen Sonntag wird Antony um Schlag 12 Uhr mittags zum letzen Mal ein Turnier-Viereck betreten und seine berühmte Kür, mit der er sich in den vergangenen Jahren in die Herzen des Publikums tanzte, präsentieren. Im Anschluss daran wird der Dunkelbraune in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Gewonnen hat den Grand Prix übrigens Tonys Stallkollege Apache – der Wachwechsel ist perfekt.