Isabell Werth | CHIO, Tag drei
51891
post-template-default,single,single-post,postid-51891,single-format-standard,eltd-core-1.0.3,ajax_fade,page_not_loaded,,borderland-ver-1.8.1,vertical_menu_enabled, vertical_menu_left, vertical_menu_width_400,smooth_scroll,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2.1,vc_responsive

CHIO, Tag drei

Auch in der Inter I zeigte sich Polano unter seiner neuen Reiterin sehr beständig – wiederum Platz vier. „Wir kommen immer besser miteinander klar“, so Isabell Werth. „Mal sehen, ob wir uns in der Kür am Samstagabend noch steigern können.“