Isabell Werth | Abo auf Gold
51928
post-template-default,single,single-post,postid-51928,single-format-standard,eltd-core-1.0.3,ajax_fade,page_not_loaded,,borderland-ver-1.8.1,vertical_menu_enabled, vertical_menu_left, vertical_menu_width_400,smooth_scroll,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2.1,vc_responsive

Abo auf Gold

Im Grand Prix hatten Isabell Werth und Apache beim Dressurturnier von Hünxe bereits alle 51 Mitstreiter hinter sich gelassen. Und auch in der abendlichen Kür, für die sich zwölf Reiter qualifiziert hatten, landete die Goldschleife an Apaches Kandare. Die Stimmung in der Halle, die angesichts der vielen Zuschauer beinahe aus den Nähten platzte, war großartig. Isabells ritt wurde mit euphorischem Applaus bedacht. Doch auch das zeitplatzierte Paar, Heiner Schiergen auf Goethe, begeisterte mit einer mitreißenden Kür.