Isabell Werth | Moderatorin Isabell
51937
post-template-default,single,single-post,postid-51937,single-format-standard,eltd-core-1.0.3,ajax_fade,page_not_loaded,,borderland-ver-1.8.1,vertical_menu_enabled, vertical_menu_left, vertical_menu_width_400,smooth_scroll,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2.1,vc_responsive

Moderatorin Isabell

Was sie anpackt, macht sie richtig. So auch ihren „Job“ als Co-Moderatorin bei der Galaveranstaltung „Sport trifft Kultur“, zu der NRW-Ministerpräsident Peer Steinbrück für den 11. März rund 600 hochkarätige Gäste ins Ständehaus nach Düsseldorf geladen hatte. Souverän führte die Rheinbergerin durchs Programm der Gala, bei der einmal der Breitensport im Vordergrund stand. Zusammen mit Ex-Fußballnationaltrainer Rudi Völler, Ministerpräsident Steinbrück und Sportminister Vesper nahm sie die Ehrung der Gewinner vor. Den Hauptpreis in Höhe von 15.000 Euro nahm der Lüdenscheider Verein „Turboschnecken“ mit nach Hause – dafür, dass er im vergangenen Jahr die meisten Mitgliederzuwächse verzeichnet hatte. Obwohl Isabell Werth nach dem offiziellen Programm schnell wieder los musste, um für ihren Einsatz beim Dortmunder Hallenreitturnier fit zu sein, hatte sie sichtlich Spaß an ihrem Moderatoren-Einsatz. „Noch möchte ich mich zwar aufs Reiten konzentrieren“, meinte sie fröhlich. „Aber hin und wieder so ein Ausflug ins Moderations-Fach, das könnte ich mir schon vorstellen.“