Isabell Werth | Next stop: Omaha
52484
post-template-default,single,single-post,postid-52484,single-format-standard,eltd-core-1.0.3,ajax_fade,page_not_loaded,,borderland-ver-1.8.1,vertical_menu_enabled, vertical_menu_left, vertical_menu_width_400,smooth_scroll,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2.1,vc_responsive

Next stop: Omaha

Schon am Samstag sind Weihegold und Steffi nach Omaha geflogen, wo in dieser Woche das Weltcup-Finale stattfindet. Die beiden haben die Reise gut überstanden. Für Weihe stand nach der Landung erst einmal eine zweitägige Quarantäne an (daher Steffis Raumanzug), während der sie nur Schritt geführt werden darf — Zeit, die ich zu Hause noch gern mit meiner Familie verbracht habe. Heute fliege ich hinterher und freue mich schon darauf, die Stute heute Nachmittag zum ersten Mal ein wenig zu reiten.
Und dann geht’s los. Drückt uns die Daumen!