Isabell Werth | „Ehrengabe“ für Madeleine Winter-Schulze
53228
post-template-default,single,single-post,postid-53228,single-format-standard,eltd-core-1.0.3,ajax_fade,page_not_loaded,,borderland-ver-1.8.1,vertical_menu_enabled, vertical_menu_left, vertical_menu_width_400,smooth_scroll,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2.1,vc_responsive

„Ehrengabe“ für Madeleine Winter-Schulze

Dass es einer echten Berlinerin die Sprache verschlägt, kommt nicht alle Tage vor – allein dafür hat sich meine ebnso kurze wie „streng geheime“ Reise von Stuttgart nach Osnabrück gelohnt. Dort bekam Madeleine Winter-Schulze heute Vormittag die „Ehrengabe“ des Landessportbundes Niedersachsen überreicht, und natürlich habe ich nicht nein gesagt, als man mich gefragt hat, ob ich als Überraschungsgast die Laudatio halten möchte. Schließlich ist Mado auch immer für ihre Reiter da, und ein bisschen vertrackte Logistik wäre das Letzte, was sie davon abhalten würde, uns in guten wie in schlechten Zeiten persönlich den Rücken zu stärken. Das sahen auch die Delegierten des LSB so, die die Ehrung mit stehenden Ovationen begleiteten – ein echter Gänsehautmoment.