Isabell Werth | Wirklich top: Saab Top 10 in Stockholm
53242
post-template-default,single,single-post,postid-53242,single-format-standard,eltd-core-1.0.3,ajax_fade,page_not_loaded,,borderland-ver-1.8.1,vertical_menu_enabled, vertical_menu_left, vertical_menu_width_400,smooth_scroll,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2.1,vc_responsive

Wirklich top: Saab Top 10 in Stockholm

Auch wenn eine neue Turnier-Idee erfolgreich Premiere feiert, bedeutet das nicht automatisch, dass sie sich auf die Dauer etablieren kann. Die Saab Top 10, letztes Jahr von Patrik Kittel als Teil des internationalen Turniers in Stockholm initiiert, erlebte am Wochenende ihre erste Wiederholung, und auch diesmal war es wirklich top: Top-Bedingungen, Top-Sport, ein bisschen Spaß und Style am Rande und ein echtes Erlebnis auch für das Publikum.

Letztes Jahr hat mich Emilio zu diesem Turnier begleitet; dieses Jahr habe ich Weihegold mitgenommen. Geritten werden Grand Prix und Kür, also das Weltcup-Format, das ihr ja bekanntermaßen liegt, und auch diesmal hat sie mich nicht enttäuscht: Nach dem Sieg im Grand Prix mit 82,7% sind wir in der Kür nur ganz knapp unter der 90%-Marke geblieben und haben auch diese Prüfung mit 89.7% gewonnen.

Herzlichen Dank an die Organisatoren und Sponsoren dieser tollen Veranstaltung – nächstes Jahr gerne wieder 🙂

 

(Fotos: Veranstalter/Roland Thunholm/Nikolina Arcini)