Herning: Bronze für’s Team – Quantaz für mich

Manchmal ist weniger wirklich mehr. Auf jeden Fall war es nach dem Turnier auf dem Schafhof mein Eindruck, dass Quantaz eine mentale Pause brauchte – nicht unbedingt der klassische Trainingsplan so kurz vor einem großen Championat, aber wir haben ihm eine Woche Paddock und Joggen an der Longe gegönnt. Es scheint genau das Richtige gewesen zu sein, denn heute konnte ich in Herning mit ihm eine sichere Runde zeigen, und wir konnten unseren stabilen Beitrag zur Bronzemedaille für das deutsche Team leisten. Ich gratuliere den Dänen zum Mannschafts-Weltmeistertitel und den Briten zu Silber, und ich bin super stolz auf unser Team, das es in Herning mit mehreren persönlichen Bestleistungen aufs Podest geschafft hat.

Morgen geht es im Grand Prix Special um die erste Einzelmedaille; Quantaz und ich werden um 19:40 Uhr als letztes Paar der Prüfung die Bahn betreten.

.

© www.sportfotos-lafrentz.de/Stefan Lafrentz

.

© www.sportfotos-lafrentz.de/Stefan Lafrentz

.

Teilen: